Symptome und Krankheiten

Wenn das Mikrobiom beispielsweise durch äußere Einflüsse gestört oder geschädigt ist, dann kann es seine drei Funktionen Schutz, Nährstoffaufnahme und Immunmodulation nicht mehr richtig wahrnehmen.

Zu den am schnellsten wahrnehmbaren und offensichtlichen Folgen eines gestörten Mikrobioms gehören die Störungen und Krankheiten, die bei einer eingeschränkten Schutzfunktion in den jeweiligen Körperregionen auftreten:

Darm Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall,
Verstopfung
Lunge Husten
Haut Haarwurzelentzündung, Akne
Augen Bindehautentzündung, Gerstenkorn
Nase, Rachen, Stirnhöhle, MittelohrHeiserkeit, Schnupfen, Mittelohrentzündung
Mund Zahnfleischbluten Gingivitis, Parodontitis, Karies 
Genitalbereich Harnwegsinfektion